Medizin

Im Bereich Medizin steht die frühzeitige Erkennung alterspezifischer Krankheitsbilder im Vordergrund. Menschen sollen so lang als möglich selbstständig bleiben und ihre Mobilität bis ins hohe Alter erhalten. Wer rastet, der rostet - das gilt sowohl für den Körper, als auch für den Geist. AltersStark sorgt mit altersspezifischen Programmen dafür, dass man dem Alter aktiv begegnet. Intensive Forschungen - etwa auf dem Gebiet der Osteoporose-Bekämpfung - unterstützen diese Aspekte.

Der Verein AltersStark bietet Hilfestellung und Beratung  zu folgenden Schwerpunktthemen:

  • Altersspezifische Krankheitsbilder
  • Alterungsprozess
  • Biopsychosoziale Versorgung
  • Medizinisches Netzwerk und fachliche Ansprechpartner
  • Forschung (Altersspezifische Krankheiten

 

Hier finden Sie Wissenswertes aus dem Bereich Medizin: 

Das Hüftgelenk ist das Schlüsselgelenk für das gesamte Bein. Kann man die Hüfte schlecht belasten, ist die gesamte Funktion des Beines beeinträchtigt. Die Abnützung des Hüftgelenkes macht sich vorerst durch "Anlaufschmerzen" bemerkbar: Nach dem Aufstehen aus dem Sitzen oder Liegen schmerzt die Hüfte - mit Ausstrahlung in Leiste und in Oberschenkel. Mit der Bewegung werden die Schmerzen zwar wieder besser - diese Symptome sind aber Frühzeichen einer beginnenden Hüftabnützung. In der Folge werden auch Drehmöglichkeit und Beugung eingeschränkt - die Hüfte wird steifer...

Schon im jugendlichen Alter kann sich eine fehlende Überdachung des Hüftgelenkes bemerkbar machen - die "Hüftdysplasie". Die Folge: Die Überlastungen - man merkt's am Schnappen, Krachen und an einem Gefühl der Instabilität.

Schmerzen im Bereich der Außenseite der Hüfte sind meist Schleimbeutelreizungen und Überlastungen des Weichteilmantels (Sehnen, Bänder und Kapsel).

Jeder Hüftschmerz sollte exakt abgeklärt werden: Ihr Facharzt für Orthopädie untersucht die Ursachen gerne.

Nähere Informationen erhalten Sie im Ärztekompetenzzentrum unter 02732-79394.