Medizin

Im Bereich Medizin steht die frühzeitige Erkennung alterspezifischer Krankheitsbilder im Vordergrund. Menschen sollen so lang als möglich selbstständig bleiben und ihre Mobilität bis ins hohe Alter erhalten. Wer rastet, der rostet - das gilt sowohl für den Körper, als auch für den Geist. AltersStark sorgt mit altersspezifischen Programmen dafür, dass man dem Alter aktiv begegnet. Intensive Forschungen - etwa auf dem Gebiet der Osteoporose-Bekämpfung - unterstützen diese Aspekte.

Der Verein AltersStark bietet Hilfestellung und Beratung  zu folgenden Schwerpunktthemen:

  • Altersspezifische Krankheitsbilder
  • Alterungsprozess
  • Biopsychosoziale Versorgung
  • Medizinisches Netzwerk und fachliche Ansprechpartner
  • Forschung (Altersspezifische Krankheiten

 

Hier finden Sie Wissenswertes aus dem Bereich Medizin: 

Die Entscheidung zu einem Kunstgelenk ist oft sehr schwierig. Wenn alle nicht operativen Therapieformen ausgeschöpft sind und der Patient in seiner Funktion und Mobilität so eingeschränkt ist, dass seine Lebensqualität darunter leidet, ist der richtige Zeitpunkt für die Entscheidung zu einem Kunstgelenk. Dieses ist aber ein Fremdkörper im menschlichen Organismus und braucht ständige "Wartung".

Nach der Operation folgt die Rehabilitation - Leben lernen mit dem neuen Gelenk: Bewegungsübungen, "Vertrauensbildung" und Muskelaufbau sowie richtiges Schuhwerk und richtiges Verhalten im Alltag brauchen eine entsprechende Zeit. Danach sollte einmal jährlich ein Facharzt für Orthopädie die Funktionsfähigkeit des Kunstgelenks überprüfen. Mit den richtigen Übungen und dem Gewichtsmanagement kann man die Überlebensdauer eines Kunstgelenkes deutlich verlängern. Daher ist wichtig: Der richtige Zeitpunkt einer Operation, die Rehabilitation nach der Operation und die Nachbetreuung der Patienten mit einem Kunstgelenk.

Holen Sie sich Ihren "Wartungstermin" für Ihr Kunstgelenk!

Nähere Informationen erhalten Sie im Ärztekompetenzzentrum unter 02732-79394.