Medizin

Im Bereich Medizin steht die frühzeitige Erkennung alterspezifischer Krankheitsbilder im Vordergrund. Menschen sollen so lang als möglich selbstständig bleiben und ihre Mobilität bis ins hohe Alter erhalten. Wer rastet, der rostet - das gilt sowohl für den Körper, als auch für den Geist. AltersStark sorgt mit altersspezifischen Programmen dafür, dass man dem Alter aktiv begegnet. Intensive Forschungen - etwa auf dem Gebiet der Osteoporose-Bekämpfung - unterstützen diese Aspekte.

Der Verein AltersStark bietet Hilfestellung und Beratung  zu folgenden Schwerpunktthemen:

  • Altersspezifische Krankheitsbilder
  • Alterungsprozess
  • Biopsychosoziale Versorgung
  • Medizinisches Netzwerk und fachliche Ansprechpartner
  • Forschung (Altersspezifische Krankheiten

 

Hier finden Sie Wissenswertes aus dem Bereich Medizin: 

Ambulante Rehabilitation im DAVID Krems

In Niederösterreich sind die Strukturen der Krankenhäuser und stationären Rehabilitationszentren erstklassig ausgebaut. Hochqualifizierte Ärzte leisten in den Spitälern hervorragende Arbeit. Von der Hüftprothese über komplexe Wirbelsäulenoperationen, vom Herzinfarkt mit Bypassoperation bis zu schwierigsten Eingriffen im Gehirn und die Betreuung von Schlaganfällen - in den niederösterreichischen Krankenanstalten kann's durchgeführt werden! Angesichts der immer besser werdenden Operationstechniken nimmt die anschließende Rehabilitation einnen immer höheren Stellenwert ein - von ihr hängt schließlich ab, ob eine Operation auch langfristig erfolgreich war. Sie umfasst alle Maßnahmen zur Erhaltung bzw. Wiedergewinnung der Fähigkeit der Berufsausübung und zur aktiven Teilnahme am "normalen Leben" in Familie und Gesellschaft.

Vorbereitung und Nachsorge: Schlüssel zum (Heil-)Erfolg!
Hier hat sich in den letzten Jahren - auch international - ein Trend zur Frühmobilisierung in allen Fachrichtungen herauskristalisiert. Egal ob in der Orthopädie, Kardiologie oder Inneren Medizin: Bewegung wird als "Medikament" eingesetzt! Studien haben belegt, dass auch die Vorbereitung auf eine geplante Operation wichtig für den Gesamterfolg ist. Rehabilitation beginnt schon vor der Operation - im Bereich der Orthopädie ist das etwa das richtige Krückengehen, das richtige Verhalten nach der Operation, der richtige Umgang mit dem "Ersatzteil" und natürlich die persönliche Einstellung zum Eingriff.

Viele Spezialisten ziehen an einem Strang.
Nach einer Operation oder einem Krankenhausaufenthalt kommen viele Patienten in ein stationäres Rehabilitationszentrum. In den so genannten "Sonderkrankenanstalten für Rehabilitation" wird hochqualifizierte Arbeit geleistet. Dort wird ein individuelles Rehabilitationskonzept für jede Erkrankung erstellt - vom "Zucker" über den Herzinfarkt, von der Hüftprothese bis zum Übergewicht werden an die Patienten angepasste Konzepte ausgearbeitet. Ein multidisziplinäres Team bestehend aus Arzt, Physiotherapeut, Sportwissenschafter, Diätologe und Bewegungstrainer sowie auch Psychologen betreuen die Patienten während des stationären Aufenthaltes.

Die Motivation des Patienten ist für den Erfolg entscheidend.
Bei jeder Rehabilitation ist natürlich auch die Bereitschaft des Patienten zur Mitarbeit und die Motivation zur Verhaltensänderung von zentraler Bedeutung. Ohne das aktive Engagement des Patienten ist jedes Rehabilitationskonzept vorab zum Scheitern verurteilt. Es ist klar: Jeder Patient hat dabei natürlich sein individuelles "Rehabilitationspotential" und es sind hier daher Grenzen gesetzt - besonders ein geistiger Abbau kann den Rehabilitationserfolg oft sehr erschweren. Rehabilitation kann daher nur im Team mit dem Patienten erfolgen - und die Erfolge rechtfertigen die Mühen.

Ambulante Rehabilitaton im DAVID Krems.
In der Stadt Krems hat sich ein ambulantes Rehabilitationszentrum etabliert. Das DAVID Institut hat die sanitätsbehördliche Bewilligung zur ambulanten Rehabilitation erhalten. Unter der Leitung eines Facharztes für Kardiologie und eines Facharztes für Orthopädie wird diese Therapieform dort angeboten. In einem multidisziplinären Team aus Arzt, Physiotherapeut, Sportwissenschafter und medizinischer Fachkraft mit diplomierten Schwestern wird das stationäre Rehabilitationskonzept realisiert. Insbesondere die Osteoporose ist im DAVID Teil der Indikationen für eine ambulante Rehabilitation. Nähere Informationen erhalten Sie im DAVID Krems unter 02732-70101.